Wer hier High-End Equipement erwartet, den muss ich gleich zu Beginn enttäuschen…

Ein großer Teil meiner Motivation entspringt dem Gedanken, sanft und möglichst schonend für die Natur zu reisen. Das beginnt schon bei der Ausrüstung. Jedes neu gekaufte Produkt verbraucht Ressourcen – Second Hand ist oft genauso gut und schont das Budget

Das Fahrrad

Ebay, 28 Zoll, schwarz/silber. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Es sieht ganz robust aus. Kotflügel mussten noch drauf und ein kleines Service für Schaltung, Bremsen, Kette etc. Jetzt rollt es aber richtig gut.

Bepackt mit:

  • Gepäcktasche hinten
  • Ebay. Sie sind gut wasserabweisend und es passt ordentlich was rein.

  • Lenkertasche vorne
  • Ebay. Perfekt für Kamera, Karten, Geld, Krimskrams.

  • Rucksack
  • Kleiner Treckingrucksack für Proviant etc.

Zelt

Schlafsack

  • Sommerlich synthetisch, klein und leicht. Ich rechne mit lauen Nächten.

Isomatte

Bekleidung

  • 2 Radlerhosen mit “Windeleinsatz” (der bringts!)
  • 2 Trikots für optimale Belüftung
  • 1 Helm (Nutcase — I love my brain)
  • 1 Regenjacke
  • 1 Pulli
  • Armlinge und Beinlinge für die kühlen Morgenstunden
  • 1 Paar Sandalen
  • 1 Paar leichte Treckingschuhe
  • Socken und Unterwäsche verstehen sich von selbst, oder ;)

Technische Ausrüstung

  • 1 Macbook + Ladegerät (Danke an Vinzent fürs Mitnehmen)
  • 1 Kamerabody (Nikon D90) + Ladegrät, Zweitakku, Speicherkarten
  • 1 Objektiv 18-105mm 3.5-5.6
  • 1 Objektiv 35mm 1.8
  • 1 Handy + Ladegerät

Kleinigkeiten, die WICHTIG sind

  • Fahrradpumpe
  • Ersatzschlauch
  • Stirnlampe
  • leichtes Fahrradschloss
  • Zahnbürste

more to come …